No.10

RAUM

Die zehnte Ausgabe der [kɔn] feiern wir mit einem Thema, das uns sowohl politisch wie persönlich am Herzen liegt: ›Raum‹ durchzieht die Disziplinen, (ist) begrenzt, kann imaginiert sein, sich ausdehnen oder zusammenziehen. Er kann eingenommen werden, geöffnet oder geschlossen werden, er ist privat oder öffentlich.

2014 haben wir die [kɔn] gegründet, weil es an Raum gefehlt hat. An Raum für widerständige Texte, für junge Autorïnnen oder etablierte Schreibende mit neuen Ideen. Die [kɔn] ist ein Ort, an dem gängige Trennungen zwischen Textformen aufgehoben sind, wo Feuilletonistisches, Poetisches und Wissenschaftliches gleichberechtigt nebeneinander steht. In ihr möchten wir einen Raum ohne Hierarchien schaffen und für ein inspirierendes Miteinander.Seit zehn Ausgaben arbeiten wir als [kɔn] an diesem Raum und zeigen in unserer No. 10 die ganze Vielfalt, Schönheit aber auch die Dringlichkeit des Themas: Hier wird die Geschichte des Internetcafés vom utopischen Raum der Vernetzung hin zum Tatort rassistischer Morde aufgeschlüsselt oder gezeigt, wie freilaufende Vulven und Phalli geschlechtlich konnotierte Raumdynamiken in mittelalterlichen Erzählungen auf den Kopf stellen. 

Es treffen Gedichte über menschengemachte Tierbehausungen auf Artikel zu Strategien gegen Radikalisierungsräume im Netz. Kurzgeschichten über Obdachlosigkeit oder über das Zusammenspiel von Körper und Raum in Psychatrien stehen neben Artikeln die queere Räume als lebendige Wissensarchive lesen und solchen, die Deutschlands koloniale Komplizenschaft in Chile anhand der Geschichte einer Baumart nachvollziehen.Arbeiterïnnen besetzen Räume und werden vom Arbeitsraum eingenommen, ökologische Nischen werden aufgebrochen, Räume für Fantasie vom väterlichen Rasiermesser beschnitten und Sprachräume mit dem Lift betreten. Die [kɔn] No. 10 öffnet die Tür zu neuen Räumen und heißt alle willkommen. Denn wie jeder Raum lebt auch die [kon] von denen, die mit ihm interagieren, sich darauf ein- und darin niederlassen. Deswegen ist unsere No. 10 eine Einladung an unsere Leserïnnen, sich darin einzurichten und diesen Raum auch zu ihrem zu machen.

 

Weiterlesen

Zu dieser Ausgabe gibt es digitalen Content:

Stegerwaldsiedlung

Fremde Gefühle in der Stegerwaldsiedlung
Marie Menke

Schlafsofa

Schlafsofa
Doppelbett
Verena Ullmann

Toilette

Raum Macht Toilette – Toilette Macht Raum.
Ein Gespräch
klo:lektiv

Trivialroman

Propaganda im Trivialroman. Die »Schwarze Schmach« am Rhein
Joseph Kebe-Nguema

Bestellen

Ausgabe bestellen

Bestelle hier deine Ausgabe der [k​ɔn] zum Thema Lärm ganz bequem nach Hause. Das Heft kostet 4,70 EUR zzgl. Versandkosten.

No.10_Cover_788x1050px

Mitwirkende und Autorïnnen

ESSAY

Leonie Giera
»Raumdynamik im Mittelalter«
Tris Hedges
»Somatic Norms and Space Invaders«
Till von Bergner

»Mutter Fabrik«
Tanay Gandhi
»Infinie Topograph(ies)«
Felicitas Friedrich
»Araucanía is burning«



FEUILLETON

Felix Maria Fixemer
»Queere Räume«
Johanna Richter 
»Trainhopping«
klo:lektiv
»Klo-Manifest«
Destina Yildirim
»Berxwedan jîyan e!«
Elena Ziegler
»Safe Spaces«
Alexander Wagner
»Stationärer Cyberspace«


WORTKUNST

Johann Reißer
»Benennungen, Teilungen«
Moira Walsh
»Ink in the milk«
»removed«

Steffen M. Diebold
»balken & waage«
»juwel«

Sophia Klink
»Nieschen«
Dana Shirley Schällert
»Bilanen«
Heidi von Plato
»Lyon«
Stefanie Adamitz
»Ein (t)raum«
Verena Ullmann
»Esstisch«
Ursula Seeger
»Hautmauer / Stadtlarve«
Jennifer Segebrecht
»Treppenhaus«
»Quarantäne«
Sascha Bruch
»Aufbäumen, Anschmiegen«
Noha Abdelrassoul
»Nachtschwärmerin«
Tim Mathiesen
»Stattbetrieb2«
Thomas Steiner
»das land ist nicht wie auf dem bild«

MITWIRKENDE UND LEKTORÏNNEN

Ariane Wicht
Betül Kelez
Katharina Späth
Lena von Holt
Sophie Seidler

ILLUSTRATION
Zhigang Zhang



Redaktion

ESSAY

Coraly von Welser
Laura Lo Conte

FEUILLETON

Felix Lindner
Johannes Spengler

WORTKUNST

Fabian Widerna

CHEFREDAKTION

Pia Lobodzinski

HERAUSGABE

Julia Hell
Pia Lobodzinski 

GESTALTUNG

Julia Hell

COMMUNICATIONS

Henritte Hufgard

Veranstaltungen

Impressionen unserer Sneak Peek Lesung »Queere Räume Lesen« mit Felix Maria Fixemer und Jan Geiger am 08. September 2023 im LeZ München

moderiert von Pia Lobodzinski.

Fotos: Tizian Stromp Zargari

WhatsApp-Image-2023-09-09-at-12.45.12

Release-Lesung für unsere No. 10 bei Rauch und König am 03.10.2023 mit unseren Autorïnnen Sophia Klink (links) und Alexander Schnickmann (rechts) moderiert von Fabian Widerna (mitte).

Foto: Mario Steigerwald

kon-paper_8420232

Am 03. und 04. November waren wir wieder mit dabei: Bei SuperBOOKS 4 im Haus der Kunst.

Fotos: Milena Wojhan (links) und Malte Wandel (rechts)

HDK_SuperBooks-4_Photo-Milena-Wojhan-2
SuperBOOKS4_Photo-Malte-Wandel-3

NEULICH AUF INSTAGRAM

It's not our fault, follow us @kon_paper 

Wrong or no access token.

FOLGT UNS AUF

[kon] Paper e.V.
ISSN 2699 - 4291

c/o Pia Lobodzinski
Lindwurmstraße 39 | 80337 München

Impressum | Datenschutz